Registriert, was nun? --- Wie chatte ich beim VfB?
 
Start
19 | 02 | 2018
Willkommen auf der Startseite
15. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Sonntag, den 18. Februar 2018 um 08:01 Uhr

Kempener LC - Herren I 9:1 (VL)

Mit der befürchteten Klatsche beim Tabellenführer kehrte der VfB aus Kempen heim. Die ersatzgeschwächten Gäste hielten aber zu Beginn gut mit. Während Spitzendoppel Lindemann/Mann einen deutlichen Dreisatzsieg einfuhr, standen auch Blies/Anton gegen das heimische ungeschlagene Spitzendoppel ganz dicht vor dem Erfolg. Nach fünf umkämpften und äußerst engen Sätzen hatte der Außenseiter gerade einmal zwei Punkte weniger erzielt – knapper kann man ein Doppel auch rechnerisch nicht verlieren. Selbst Schuster/Jaax schnupperten an der Sensation, gewannen einen Satz und verloren schließlich in der Verlängerung. Jaax ist sonst in der 3. Kreisklasse aktiv. Schon jetzt also hatten die Kirchhellener bewiesen, dass die Moral stimmt und man nichts herschenken wollte. Dass es dann doch zu keinem weiteren Punkt kam, lag an der Überlegenheit des Tabellenführers und am Pech der Gäste. Blies und Schuster mussten sich in vier und Marius Mann gar erst in fünf Sätzen geschlagen geben. Am nächsten Wochenende erwartet den VfB die nächste schwere Aufgabe, wenn der Tabellendritte zu Gast ist.

 

Weitere Spiele

Weiterlesen...
 
Spielverlegung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Freitag, den 16. Februar 2018 um 10:00 Uhr

Achtung VfB Kirchhellen III - TTC Horst Süd verlegt vom 20.4. auf 24.3., wenn auch die Erste gegen Olympia spielt = Full House

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. Februar 2018 um 08:03 Uhr
 
vor dem 15. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Donnerstag, den 15. Februar 2018 um 09:55 Uhr

VfB beim Tabellenführer krasser Außenseiter

Kempener LC - Herren I

Sa., 17.2., 18.30

Beim aktuellen Tabellenführer ist der VfB, der erneut einige Stammkräfte ersetzen muss, krasser Außenseiter. Die Gastgeber um den sechsmaligen sowjetischen Meister und Nationalspieler Boris Rosenberg wollen in die NRW-Liga aufsteigen und unterstrichen ihre Ambitionen mit drei klaren Rückrundenerfolgen. Die Kirchhellener treten weiterhin mit variablen Aufstellungen an. Dadurch ist ihnen natürlich die frühere Doppelstärke abhanden gekommen und damit auch die starke Anfangsoffensive in einem Spiel. Stattdessen muss man häufig anfänglichen Rückständen hinterherlaufen, was den Druck auf das Team in den Einzeln erhöht. Am Samstag werden von der Mannschaft um den ungeschlagenen Spitzenspieler Udo Lindemann aber keine Wunderdinge erwartet, so dass man ganz unbekümmert aufspielen kann.

 

Weitere Spiele

Weiterlesen...
 
14. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Sonntag, den 04. Februar 2018 um 12:20 Uhr

Kirchhellen mit doch gar nicht so überraschender Niederlage

Herren I – TSV Krefeld-Bockum 5:9 (VL)

Es kam alles ganz anders als im Vorbericht erwartet. Anstelle eines Pflichtsieges setzte es eine 5:9-Niederlage, die aber gar nicht so überraschend ist, denn erstens spielte der VfB gar nicht gegen den punktlosen Tabellenletzten aus Krefeld, sondern gegen das Krefelder Team aus Bockum, das schon einige Siege auf dem Konto hat. Zweitens konnte der Gegner in Bestbesetzung antreten, was auch nicht immer gelingt, was drittens für den VfB nicht galt. Lediglich vier der acht etatmäßigen Spieler standen zur Verfügung, sodass zweifacher Ersatz sowie Umstellungen im Einzel und Doppel erforderlich waren. Somit war der VfB plötzlich Außenseiter in dem für den Gast wichtigen Spiel. Von Beginn an waren die Kirchhellener chancenlos. Nur ein gewonnener Satz in drei Doppeln spricht Bände. Auch Jonas Veutgen und Tim Riedel aus der Kreisliga und –klasse kamen für einen Satzgewinn nicht in Frage, auch wenn ersterer im zweiten Einzel kurz davor stand. Somit mussten es die anderen richten. Dabei rückten Blies wieder einmal ins obere Paarkreuz und Anton und Schuster in die Mitte. Doch die Mannschaft ließ sich nicht hängen und zog sich achtbar aus der Affäre. Allen voran Udo Lindemann, der nur im ersten Einzel kurz wackelte, ansonsten aber wieder einmal seine Klasse unter Beweis stellte und in der Rückrunde ungeschlagen bleibt. Auch Blies enttäuschte nicht, jedoch brachten seine Gegner die nötige Ruhe auf, um den Abwehrrecken zu überwinden. Wieder einmal tadellos agierte Reinhold Anton und belohnte sich mit zwei Einzelsiegen. Auch Sascha Schuster überzeugte. Während er sein erstes Einzel noch knapp im fünften Satz abgeben musste, ließ er danach nichts anbrennen. Am Ende kamen somit immerhin noch fünf Gegenpunkte zusammen, aber an der Niederlage gab es nichts zu rütteln. Für die Bockumer war der überraschende Erfolg besonders wichtig, denn an diesem Wochenende ergatterten auch einige andere Teams aus der unteren Tabellenhälfte unerwartete Punktgewinne.

 

Weitere Spiele

Weiterlesen...
 
vor dem 14. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Donnerstag, den 01. Februar 2018 um 22:44 Uhr

Herren I – TSV Krefeld-Bockum (VL)

Sa., 3.2., 18.00 Vestisches Gymnasium

Eine fast makellose Rückrundenbilanz weisen die Verbandsligaherren des VfB auf: erst ein einziges Einzel ging verloren. Auch gegen die Krefelder ist man klarer Favorit, denn die Gäste stehen als Schlusslicht gänzlich ohne Punkte da. Möglicherweise ist mit einem schnellen Erfolg zu rechnen, auch wenn sich der Gegner zu Beginn der Rückrunde beim Tabellenführer und gegen den Drittem achtbar aus der Affäre zog.

 

Weitere Spiele

Weiterlesen...
 
Presse PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: uwe   
Donnerstag, den 01. Februar 2018 um 07:22 Uhr

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 01. Februar 2018 um 07:23 Uhr
 
13. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Sonntag, den 28. Januar 2018 um 14:36 Uhr

Neuer Style gibt neuen Schwung - aber Hallenboden weiterhin desolat

altalt

Neue Trikots, aber weiterhin altes Problem:

 

Bodenabrieb nach drei Schritten in der Halle...

alt

Bodenverhältnisse in der Sportahelle am Vestischen Gymnasium trüben weiterhin den Spielbetrieb und gefährden die Gesundheit

DJK Adler Union Frintrop II - Herren I 0:9 (VL)

Da war alle Sorge umsonst. Im Vorfeld hatte der VfB durchaus Respekt vor dem Gegner. War man doch im Hinspiel zunächst schwer in die Gänge gekommen gegen die gewöhnungsbedürftige Spielweise und auch die Anschlagzeit am Sonntagmorgen ist nicht jedermanns Sache. Doch der VfB ließ gegen den ersatzgeschwächten Gastgeber überhaupt nichts anbrennen. Schon die Doppel liefen ohne Satzverlust reibungslos, sodass die Fronten schnell geklärt waren. Im weiteren Verlauf gaben nur noch Blies – gegen die starke Nummer eins – Mann, Schuster und Anton einen Satz ab, ohne ernsthaft in Verlegenheit zu kommen und so gab es am Ende die Höchststrafe für die Gastgeber. Damit rücken die Kirchhellener auf den vierten Platz vor, gleich hinter den drei Aufstiegsfavoriten und bleiben in der Rückrunde ohne Punktverlust.

 

Weitere Spiele

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 28. Januar 2018 um 14:41 Uhr
Weiterlesen...
 
vor dem 13. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Donnerstag, den 25. Januar 2018 um 23:41 Uhr

Derbyzeit am Sonntagmorgen - Zweite spielt erst Montag (eingeschränktes Training)

 

DJK Adler Union Frintrop II - Herren I (VL)

So., 28.1., 11.00 Uhr

Die Frintroper Reserve ist kaum leichter zu schlagen als die erste Mannschaft, welche einen Platz vor dem VfB rangiert. Das liegt an der teilweise unorthodoxen Spielweise des Gegners. Auch die ungewöhnliche Anschlagszeit am Sonntagmorgen darf nicht unterschätzt werden. Schon im Hinspiel tat man sich anfangs schwer. Jedoch sollte bei konsequenter Spielweise der zweite Rückrundensieg drin sein.

 

Weiterlesen...
 
12. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Texter   
Sonntag, den 14. Januar 2018 um 14:47 Uhr

Da click-tt ständig abstürzt und man als Berichterstatter traditionell ja sonst keine Infos von den einzelnen Mannschaften kriegt, heute nur ein fragmentarischer Bericht: 

Herren I –BSV GW Wesel-Flüren 9:2 (VL)

Mit dem gleichen Ergebnis wie im Hinspiel setzte sich der VfB gegen den Abstiegskandidaten durch. Schon bei einem Zwischenstand von 5:2 bahnte sich der klare Erfolg an. Anschließend legten die Gastgeber noch einen Zahn zu und gaben keinen Zähler mehr ab. Nach diesem Sieg gehört der VfB weiterhin der oberen Tabellenhälfte an.

 

Weitere Spiele

DC Dream Team Recklinghausen – Herren III 9:0 (KL)

Fr. 12.1., 19:30

Das Dream Team ist kein guter Gegner für den VfB. Nach der enttäuschenden Leistung im Hinspiel erteilte der Gegner diesmal sogar die Höchststrafe. Dabei sind die Recklinghäuser allenfalls unterer Durchschnitt der Liga. Gerd Olschewski stand sowohl mit Nieblich im Doppel als auch im Einzel dicht vor einem Erfolgserlebnis, musste sich jedoch jeweils im fünften Satz geschlagen geben. Ansonsten gelangen nur noch vier weitere Sätze.

Herren II - SC Buer-Hassel III 4:9 (KL)

Wie zu befürchten war, nahmen die Gelsenkirchener erfolgreich Revanche für die empfindliche Hinspielniederlage gegen den VfB. Zwar ließen Josten und Gronski-Schaefer durch zwei Fünfsatzsiege zwischendurch Hoffnung aufkeimen, doch ohne Spitzenspieler Blass stand man insgesamt auf verlorenem Posten.

Punkte: Veutgen/Wilke, Lammerding, Josten, Gronski-Schaefer

TTC Bottrop 47 V – Herren IV 4:9 (1.KK)

 

Wie schon im Hinspiel glänzte der VfB im Derby und holte einen tollen Sieg.

 
Herren II - SC Hassel 3:9 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: uwe   
Sonntag, den 14. Januar 2018 um 12:44 Uhr

Wir konnten zwar kämpferisch überzeugen, hatten aber ohne Spitzenspieler Domme in den entscheidenden Situationen der Partie das Nachsehen.

So war gefühlt bei den Doppeln schon eigentlich mehr drin.
Lammerding/Rastetter verloren knapp.

Im oberen Paarkreuz leistete sich Jonas Veutgen leider wieder einmal eine Fünfsatzniederlage, Alfons war gegen Spitzenmann Kroll Jun. chancenlos.

Der in die Mitte aufgerückte Peter Josten spielte stark auf und gewann gegen Kroll Sen.

Gronski-Schaefer siegte noch nach 0:2 Rückstand bevor das Spiel für uns eine unglückliche Wendung nahm.
Sowohl der starke Ersatzspieler Rastetter als auch Jonas gegen Hassels Nr 1 verloren leider in der Verlängerung des Fünften.

Somit zogen die Hasseler uneinholbar davon. Nur Alfons Lammerding siegte nach konzentrierter Leistung und verkürzte nochmals bevor Josten den neunten Punkt für den letztlich verdienten Gegner zulies.
Fazit: Leider ist Domme nicht so leicht zu ersetzen ;)

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 20
Wer ist online
Wir haben 6 Gäste online
Besucher
185390
HeuteHeute9
GesternGestern103
Diese WocheDiese Woche9
Dieser MonatDieser Monat1761
AlleAlle185390